FaserMix

Seite 1 von 7
Artikel 1 - 25 von 167

Firmenportrait

Eine der Hochburgen der Textilindustrie Deutschlands befindet sich in Baden-Württemberg auf der schwäbischen Alb. Dort, nahe der Zulieferer, ist auch seit 1987 die Produktionsstätte von FaserMix Textilputz. Die Produktions- und Abfüllanlagen sind überwiegend Eigenbau unter Zuhilfenahme von Maschinenteilen und Motoren made im „Ländle“. Dies ist auch ganz im Sinne der Firmenphilosophie, so nachhaltig, ökologisch und auch ökonomisch wie möglich zu produzieren.

Produkt und Eigenschaften

Verwendet werden vor allem Fasern und Stoffe aus nachwachsenden Rohstoffen. FaserMix besteht überwiegend aus Baumwolle und anderen Naturfasern wie Viskose (Buchenholz), Jute, Leinen, Hanf etc. sowie Zellulosen und Stärke als Bindemittel. Das komplette Produktsortiment ist in allen Innenräumen bestens geeignet. Hilfreich sind dabei die positiven Eigenschaften der Rohstoffe. Die wärmedämmende Eigenschaft der Baumwollfaser sowie anderer Textilfasern machen wir uns ganz selbstverständlich beim Tragen von Kleidung zu nutze. Das funktioniert fühl- und spürbar auch auf der Wand. Textilfasern sind außerdem ein ausgezeichneter, ja sogar der beste Schallabsorber. Manchmal reicht schon ein großer Vorhang um die Raumakustik deutlich zu verbessern - FaserMix auf Wand oder Decke erledigt das quasi ganz nebenbei. Die sehr hohe Dampfdiffusionsfähigkeit liegt ebenso in der Natur der Sache. Um Feuchtigkeit aufzunehmen, zwischenzuspeichern und wieder abzugeben, dafür nutzen wir täglich ausschließlich Textilfasern auf unserer Haut. Im Gegensatz zu mineralischen Putzen ist FaserMix reversibel und lässt sich dadurch auch leicht wieder entfernen und problemlos entsorgen.

Mehr als nur ein Wandbelag

Die Verarbeitung von FaserMix ist kinderleicht. Mit der Glättekelle oder auch mit einer sogenannten Trichterspritzpistole ist der Faserputz leicht aufzutragen. Darüber hinaus ist mit Phantasie und etwas handwerklichem Geschick noch viel mehr machbar. Schon durch die bloße Beimischung von Glitzerfäden, Glimmer, Gräsern, Bast und Quarz kann man den Wänden einen individuellen Touch verleihen. Man muss auch kein Picasso sein, um ein Wanderlebnis der extravaganten Art zu schaffen. Mittels Schablonen und/oder Intarsientechnik lassen sich Schriftzüge, Bilder, Logos, Icons - ja ganze Landschaften fertigen. Auch sogenannte Marmoriereffekte sind handwerklich ganz leicht umsetzbar. Dadurch entstehen echte, persönliche Unikate – für ein ganz besonderes Wohngefühl.